probably the same
header

Gedankengänge verregneter Tage



Was gibt es schöneres als einen trüben Samstag Nachmittag, ruhige Musik und diesen einen Gedanken, der einen nicht mehr loslässt?!

Ist es nicht komisch, dass man automatisch anfängt etwas zu vermissen oder etwas nachzutrauern, was man weder kannte noch hatte, wenn einem plötzlich klar wird, dass es aussichtslos ist?
Hätte ich mich nicht vor ein paar Tagen mit jemanden über das Lockenköpfchen unterhallten, dann würde ich jetzt nicht mit diesem komischen Gefühl an ihn denken.
Hätte mir diese Person  nicht gesagt, dass ich immer nur der Groupie sein werde und ich sowieso keine Chancen hätte, dann würde ich alles dran setzen mir eventuell doch noch für Montag Abend eine Unterstützung zu suchen, aber so? Irgendwie nicht..

Hätte ich weiter diesem einen Moment des Alles-Wagen vor mir gehabt, mit der kleinen Hoffnung doch irrsinniger Weise Erfolg zu haben, dann würde ich jetzt nicht diesen sich aufblasenden Ballon in mir drinne haben.. grr.

Wieso wollen wir immer das, was wir nie haben können?
Und vorallem wieso lasse ich mir die Hoffnung von einer einzigen Person zu nichte machen, die von sich selbst sagt, dass sie irgendwie einen Knacks hat?

Ich will Kakao und ein warmes weiches Bettchen und morgen soll das alles bitte wieder weg sein, weil es mal wieder so unnötig ist!
- Danke ♥

16.10.10 23:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de